Urlaub in Dänemark - August 2006
     
     

Im August 2006 unternahmen wir unsere erste Reise nach Dänemark.

Nach langem Suchen im Internet nach dem richtigen Urlaubsort und dem passenden Ferienhaus waren wir uns einig: Es sollte nach Gedesby auf der Insel Falster gehen. Ein Ferienhaus, in welchem drei Hunde willkommen waren, fanden wir problemlos. Mit großem Garten in einer Sackgasse war es das perfekte Haus für uns!

  Ferienhaus
   

Kurz vor Reiseantritt entschlossen wir uns schweren Herzens, Lina in die Obhut unserer Eltern zu geben, da sie nur noch beschwerlich laufen kann. So konnte sie nun auch eine Woche volle Aufmerksamtkeit genießen und sich dabei ausruhen. Mara und Anij konnten sich so auf einen unbeschwerten Urlaub mit langen Spaziergängen freuen!

Lange Wege, fernab von jedem Straßenverkehr, sowie ein unendlich langer Sandstrand luden zu ausgedehnten und erholsamen Spaziergängen ein!

  Wanderweg
   

Jeden Morgen ging es schon vor dem Frühstück zu einem ersten Spaziergang zum 5 min. entfernten Strand. Kein Mensch war morgens weit und breit zu sehen! Mara und Anij konnten sich erst einmal austoben, um sich dann, während wir in Ruhe unseren Kaffee tranken, wieder zu erholen.

Nach dem Frühstück ging es dann los zu den unterschiedlichsten Aktivitäten:

  Anij und Mara
   
Thorsten ruhte sich beim Angeln aus und präsentierte später voller Stolz einen riesigen Barsch, welcher zum Abendessen sehr gut geschmeckt hat! Während Thorsten geangelt hat, sind die Mädels und ich am Fluss entlang spazieren gegangen. Die Landschaft und die Ruhe waren einfach traumhaft!
  Maerebeck Kanal
   
Nachmittags gab es leckere dänische Kekse mit einer Tasse Kaffee in unserem großen Garten im gemütlichen Liegestuhl! Herrlich - einfach nur faulenzen! Natürlich folgten nach diesen Ruhepausen wieder Abstecher an den Strand. Sobald wir uns nur in die Richtung des Standweges bewegten, wurden Mara und Anij immer schneller! Sie hörten schon die Wellen und freuten sich darauf, im Sand um die Wette zu rennen!
  Spiel am Strand
   
Oberhalb des Strandes verlief ein kilometerlanger Spazierweg mit schönen Bänken, welche zum Ausruhen einluden. Mara und Anij durften auch einmal probesitzen! Es waren zu jeglicher Tageszeit nur wenig Menschen unterwegs, so daß die Hunde ohne Probleme überall laufen konnten, ohne dass es jemanden gestört hat!
  Mara und Anij
   

Auf Falster gibt es aber nicht nur einen langen Sandstrand, sondern auch unendlich viele Waldgebiete, welche zu ausgedehnten Wanderungen einluden! Auch hier begegnete uns kein Mensch! Seltsam, wo waren nur die ganzen Urlauber??

Unterwegs pflückte Anij Brombeeren (sie holt sie sich selbst vom Strauch, da es sonst nicht schnell genug geht!) und wir fanden einen großen Mirabellenbaum! Hmm... lecker!

  Waldwege
   

Nach einer Woche waren wir sehr erholt und zufrieden! Unsere Wahl war genau richtig! Gern werden wir wieder einmal nach Gedesby kommen!

Die Mühle auf dem Foto ist das Wahrzeichen von Gedesby und steht direkt am Ortseingang. Liebevoll restauriert ist sie ein tolles Fotoobjekt und Ausflugsziel!

Bis bald!!

 
zurück